Objektverwaltung #O

Befehlsgruppe um Objekte zu Verwalten, zu Verändern oder zu Gruppieren.


Objektmanipulation

Objekt löschen

(Object Delete Id)

#ODI

Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objekt vor löschen schützen

(Object Delete Protection)

#ODP

Löschschutz, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Sichtbarkeit von Objekt ändern

(Object Visible Id)

#OVI

Sichtbar, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Position absolut ändern

(Object Position Absolut)

#OPA

x, y, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Position relativ ändern

(Object Position Relative)

#OPR

x, y, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Größe absolut ändern

(Object Scale Absolut)

#OSA

Breite, Höhe, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Größe relativ ändern

(Object Scale Relative)

#OSR

Breite, Höhe, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objekt absolut rotieren

(Object Rotation Absolut)

#ORA

Winkel, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objekt relativ rotieren

(Object Rotation Relative)

#ORR

Winkel, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objekt absolut scheren

(Object sHear Absolut)

#OHA

ScherungX, ScherungY, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objekt relativ scheren

(Object sHear Relative)

#OHR

ScherungX, ScherungY, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Deckkraft absolut ändern

(Object Opacity Absolut)

#OOA

Transparenz, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Deckkraft relativ ändern

(Object Opacity Relative)

#OOR

Transparenz, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objektfarbe ändern

(Object Change Color)

#OCC

R,G,B, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objektstyle ändern

(Object Change Style)

#OCS

Style-Nr, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Rahmen/Hintergrund festlegen

(Object Frame Place)

#OFP

DrawStyleNr, addX, addY, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Anker setzen

(Object Anchor Active)

#OAA

Anker, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Freien Anker absolut setzen

(Object Anchor Screen)

#OAS

x, y, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Freien Anker relativ setzen

(Object Anchor Object)

#OAO

x, y, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Zeichenreihenfolge (Layer) absolut ändern

(Object Layer Absolut)

#OLA

Zeichenreihenfolge, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Zeichenreihenfolge (Layer) relativ ändern

(Object Layer Realtive)

#OLR

Zeichenreihenfolge, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Benutzerwert (Integer) setzen

(Object User Integer)

#OUI

Obj-ID, Wert, ..., Wert n (Obj-ID n)

Benutzerwert (Float) setzen

(Object User Float)

#OUF

Obj-ID, Wert, ..., Wert n (Obj-ID n)

Gruppe

Objekt zur Gruppe hinzufügen

(Object Group Add)

#OGA

Obj-ID Gruppe, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Hintergrundebene

Objekt auf die Hintergrundebene verschieben

(Object to BackGround)

#OBG

RGB, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Bild in die Hintergrundebene laden

(Object Background Picture)

#OBP

<Name>, x(0), y(0), Anker(7),<Gradient>, Zeit, Richtung, 'Endmakro'

Objektmanipulation


Objekt löschen

#ODI

Obj-ID, ..., Obj-IDn

Der Befehl löscht einzelne bzw. mehrere Objekte. Wird die Obj-ID = 0 übergeben, werden alle Objekte, bei Obj-ID = -1 alle Objekte und der Hintergrund gelöscht (ab V1.2).


Objekt vor löschen schützen

#ODP

Löschschutz, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Objekte mit Löschschutz = 1 können vom Befehl #ODI nicht gelöscht werden und bleiben bestehen. Sie werden ebenso wenig auf die Hintergrundebene verschoben (ab V1.2).


Sichtbarkeit von Objekt ändern

#OVI

Sichtbar, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Mit dem Befehl kann die Sichtbarkeit von Objekten eingestellt werden. Wird die Obj-ID = 0 übergeben, wird der Befehl auf alle Objekte angewendet:

Sichtbar

0

Unsichtbar

1

Sichtbar


Siehe auch objV(id) (ab V1.4)


Position absolut/relativ ändern


#OPA

x, y, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#OPR

Der Befehl verschiebt Objekte (absolut oder relativ) an die neue Position. Wird die Obj-ID = 0 übergeben, werden alle Objekte verschoben.


Siehe auch objX(id), objY(id)


Größe absolut/relativ ändern


#OSA

Breite, Höhe, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#OSR

Die Breite bzw. Höhe eines Objektes prozentual ändern. Obj-ID =0 Größenänderung bei allen Objekten.


Siehe auch objW(id), objH(id), objSW(id), objSH(id)


Objekt absolut/relativ rotieren


#ORA

Winkel, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#ORR

Das Objekt (Obj-ID) wird um den Winkel gedreht. Obj-ID =0 Drehung aller Objekten.


Siehe auch objR(id)


Objekt absolut/ relativ scheren


#OHA

ScherungX, ScherungY, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#OHR

Die Neigung / Scherung eines Objektes ändern. ScherungX und ScherungY werden in Grad angegeben. Obj-ID =0 Scherung bei allen Objekten.


Siehe auch objSX(id), objSY(id)


Deckkraft absolut/ relativ ändern


#OOA

Transparenz, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#OOR

Sichtbarkeit (Transparent) von 0 (komplett durchsichtig) bis 100 (komplett sichtbar) einstellen. Obj-ID =0 auf alle Objekte anwenden.


Siehe auch objO(id)


Objektfarbe ändern

#OCC

R,G,B, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Ändern der Farbkanäle Rot, Grün und Blau. Der Farbkanal der Zielfarbe wird relativ zu den übergebenen Parametern bestimmt. Die Parameter (R, G, B) werden als Prozentwerte im Bereich von -100 bis 100 übergeben.

Beispiel:

Angenommen die Ausgangsfarbe soll von RGB(50,0,0) auf RGB(200,0,0) geändert werden.

Die Zielfarbe hat sich nur im Rotanteil geändert. Die Differenz des Rotanteils beträgt 150. Dieser muss noch in die Prozentdarstellung umgerechnet werden:



150

100 = 117,65


255


#OCC 118,0,0,...


Die Änderungen der Farbkanäle beziehen sich immer auf die Ausgangsfarbe (auch bei Mehrfachanwendung). Obj-ID =0 auf alle Objekte anwenden.


Objektstyle ändern

#OCS

Style-Nr, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Einem Objekt (Obj-ID =0 allen) wird ein neuer Style zugewiesen. Der Style richtet sich nach dem Objekt. Einer Zeichenkette wird z.B. automatisch ein TextStyle zugewiesen. Der Befehl kann nur auf einfache graphische Objekte angewendet werden (z.B. nicht auf Button, SpinBox, ...).


Siehe auch objC(id)


Rahmen/Hintergrund festlegen

#OFP

DrawStyleNr, addX, addY, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Einem Objekt (Obj-ID =0 allen) wird ein Hintergrund zugeordnet. Die Farben werden über den DrawStyle bestimmt. Die beiden Parameter addX und addY ändern am Linken/Rechten bzw. Oberen/Unteren Rand die Größe (in Pixeln) des Hintergrunds im Vergleich zum Objekt.

...

#OFP 1,20,20,1

...


Anker setzen

#OAA

Anker, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Einem Objekt (Obj-ID =0 allen) wir ein neuer Anker zugewiesen. Der aktive Anker wird z.B. zum Rotieren des Objektes verwendet.


Siehe auch objA(id)


Freien Anker absolut/relativ setzen


#OAS

x, y, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#OAO

Den Anker 0 eines Objekts (Obj-ID) setzen. Der Befehl markiert gleichzeitig Anker 0 als aktiv.


Zeichenreihenfolge (Layer) absolut/ relativ ändern


#OLA

Zeichenreihenfolge, Obj-ID, ..., Obj-IDn

#OLR

Der Befehl ändert die Zeichenreihenfolge eines oder mehrere Objekte. Das Objekt (Obj-ID) mit dem höchsten Zeichenreihenfolge wird als letztes gezeichnet.

Die Belegung der "Layer" beginnt mit dem Wert #1. Neue platzierte Objekte werden in einem jeweils höheren "Layer" gezeichnet. Diese können früher gezeichnete Objekte verdecken.





Eine Gruppe wird gemeinsam verschoben. Es können aber auch Objekte innerhalb einer Gruppe neu sortiert werden.


Benutzerwert (Integer) setzen (ab V1.1)

#OUI

Obj-ID, Wert, ..., Wert n (Obj-ID n)

Jedem Objekt kann ein Integer-Wert zugeordnet werden. Der Value kann auch eine Kalkulation sein.


Siehe auch objUI(id)


Benutzerwert (Float) setzen (ab V1.1)

#OUF

Obj-ID, Wert, ..., Wert n (Obj-ID n)

Jedem Objekt kann ein Float-Wert zugeordnet werden. Der Value kann auch eine Kalkulation sein.


Siehe auch objUF(id)

Gruppe

Objekt zur Gruppe hinzufügen

#OGA

Obj-ID Gruppe, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Eine Gruppe (Obj-ID Gruppe) erstellen bzw. einer bestehenden Gruppe Objekte hinzufügen.

Hintergrundebene (ab V1.2)

Objekt auf die Hintergrundebene verschieben

#OBG

RGB, Obj-ID, ..., Obj-IDn

Existierende Objekte werden auf den Hintergrund verschoben. Die Hintergrundfarbe wird durch den Parameter RGB vorgegeben. Nach dem PowerOn-Reset ist die Hintergrundfarbe Schwarz (RGB=0). Wird RGB =-1 übergeben bleibt die bisher eingestellte Farbe unverändert.


Bild in die Hintergrundebene laden

#OBP

<Name>, x(0), y(0), Anker(7),<Gradient>, Zeit, Richtung, 'Endmakro'

Der Befehl platziert ein Bild direkt von der SD-Karte auf den Hintergrund. Transformationen (wie Skalieren) sind nicht möglich. Wenn Transformationen notwendig sind, muss ein Bildobjekt erstellt werden (#PPP) und die Transformationen angewendet werden bevor das Objekt mit dem Befehl #OBG auf den Hintergrund verschoben wird. Der Parameter <Gradient> gibt ein Graustufenbild an, welches zur Überblendung verwendet wird. Das Überblenden wird durch die Grauwerte und der Zeit in 1/100 s bestimmt. Der Überblendeffekt kann vorwärts oder rückwärts (Richtung) dargestellt werden. Nach dem Überblenden wird das Makro 'Endmakro' aufgerufen.

Richtung

0

Vorwärts

1

Rückwärts

...

#OBP <P:picture/GrandCanyon.epg>,0,0,7,<P:picture/Gradient.epg>,200,2

...

...

#OBP "GrandCanyon";0,0,7,"Gradient";200,2

...